2021 Riesling feinherb 0,75 L - Weingut Herzog von Württemberg

Riesling feinherb 0,75 L ► Herzog von Württemberg
8,50 € *
Inhalt: 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-4 Tage

  • 74.0300
Eine harmonische dezente Restsüße paart sich mit einer fein abgestimmten Säure.  Zitrus,... mehr
Produktinformationen "2021 Riesling feinherb 0,75 L - Weingut Herzog von Württemberg"

Eine harmonische dezente Restsüße paart sich mit einer fein abgestimmten Säure. 

Zitrus, Grapefruit und etwas Orangenschale im Duft; angenehme mineralische Note, saftig, vespielt, schlank, gute Abstimmung zwischen Frucht und Säure, tänzelt regelrecht auf der Zunge.

Essensempfehlung:
Salate, Fischgerichte in sahniger Sauce, fruchtige Desserts, besonders Apfelkuchen. Nicht zu vergessen: eine Allzweckwaffe bei asiatischen Gerichten inkl. Sushi.

Jahrgang: 2021
Geschmack: feinherb
Qualitätsstufe: Qualitätswein
Weinart: Weisswein
Weisse Rebsorte: Riesling
Inhalt in L: 0,750
Restsüße g/l: 12,4
Säuregehalt g/l: 6,4
Alkoholgehalt % Vol.: 11,5
Ausbaumethode: Edelstahltank
Allergene: Enthält Sulfite
Weiterführende Links zu "2021 Riesling feinherb 0,75 L - Weingut Herzog von Württemberg"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "2021 Riesling feinherb 0,75 L - Weingut Herzog von Württemberg"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Weingut Herzog von Württemberg

Beste Württemberger Weine aus Spitzenlagen

Im Jahr 1677 durch Herzog Eberhardt III. gegründet befindet sich das Weingut heute, viele Generationen später noch immer im Besitz der Herzöge von Württemberg. Das lässt sich nur durch eine lange Familientradition, Verbundenheit mit dem Land  und der Liebe zu einem guten Wein erklären.

„Tradition muss man aufrechterhalten und das bedeutet für mich und meine Familie Nachhaltigkeit. Wir bestehen seit Generationen, haben dem Land den Namen gegeben und tragen deshalb Verantwortung. Der Weinbau ist hierfür ein gutes Beispiel. Was wir heute pflanzen muss 30 bis 40 Jahre Bestand haben. Ein guter Wein muss reifen. Deshalb hat Tradition bei uns Zukunft.“ so Michael Herzog von Württemberg.

Das Weingut umfasst rund 40 Hektar Rebfläche, verteilt auf 6 Einzellagen im Anbaugebiet. Darunter befinden sich so große und klangvolle Namen wie der „Mundelsheimer Käsberg“, das „Stettener Brotwasser“, der  „Untertükheimer Mönchberg“ und der „Maulbronner Eilfingerberg“.

Ländlich und doch herrschaftlich geprägt mit dem barocken Seeschloss, der grünen Parkanlage und idyllischem See, hat das Weingut seit 1982 seinen Sitz auf der Domäne Schloss Monrepos in Ludwigsburg. Zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Wein, die Möglichkeit zur Besichtigung des herzoglichen Weinkellers oder Weinverkostungen in der Vinothek sind hier möglich. 

Das VDP-Weingut zählt zur Elite deutscher Weinerzeuger und wurde unter anderem im Jahr 2020 mit dem   1. Platz beim Deutschen Rotweinpreis (Meininger Verlag) für seine Rotweincuvée Dux und beim Focus Weintest 2020, ebenfalls mit dem 1. Platz für die DUCISSA Rotweincuvée ausgezeichnet.

Alle Premiumrotweine reifen übrigens zum größten Teil in Fässern aus feinstem schwäbischem Eichenholz. Seit einigen Jahren werden eigens dafür im herzoglichen Forst, dem Pfahlhof bei Ilsfeld, Eichen ausgesucht und geschlagen. Diese rund 200 Jahre alten Eichenstämme werden anschließend drei Jahre getrocknet und dann zu Fässern weiterverarbeitet. Das süße und würzige Tannin des Holzes unterstützt das Aroma unserer Weine auf hervorragende Weise.“ verrät Herzog Michael.

Adresse:
Weingut Herzog von Württemberg - Schloss Monrepos 9 - 71634 Ludwigsburg

Weingut Herzog von Württemberg

Beste Württemberger Weine aus Spitzenlagen

Im Jahr 1677 durch Herzog Eberhardt III. gegründet befindet sich das Weingut heute, viele Generationen später noch immer im Besitz der Herzöge von Württemberg. Das lässt sich nur durch eine lange Familientradition, Verbundenheit mit dem Land  und der Liebe zu einem guten Wein erklären.

„Tradition muss man aufrechterhalten und das bedeutet für mich und meine Familie Nachhaltigkeit. Wir bestehen seit Generationen, haben dem Land den Namen gegeben und tragen deshalb Verantwortung. Der Weinbau ist hierfür ein gutes Beispiel. Was wir heute pflanzen muss 30 bis 40 Jahre Bestand haben. Ein guter Wein muss reifen. Deshalb hat Tradition bei uns Zukunft.“ so Michael Herzog von Württemberg.

Das Weingut umfasst rund 40 Hektar Rebfläche, verteilt auf 6 Einzellagen im Anbaugebiet. Darunter befinden sich so große und klangvolle Namen wie der „Mundelsheimer Käsberg“, das „Stettener Brotwasser“, der  „Untertükheimer Mönchberg“ und der „Maulbronner Eilfingerberg“.

Ländlich und doch herrschaftlich geprägt mit dem barocken Seeschloss, der grünen Parkanlage und idyllischem See, hat das Weingut seit 1982 seinen Sitz auf der Domäne Schloss Monrepos in Ludwigsburg. Zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Wein, die Möglichkeit zur Besichtigung des herzoglichen Weinkellers oder Weinverkostungen in der Vinothek sind hier möglich. 

Das VDP-Weingut zählt zur Elite deutscher Weinerzeuger und wurde unter anderem im Jahr 2020 mit dem   1. Platz beim Deutschen Rotweinpreis (Meininger Verlag) für seine Rotweincuvée Dux und beim Focus Weintest 2020, ebenfalls mit dem 1. Platz für die DUCISSA Rotweincuvée ausgezeichnet.

Alle Premiumrotweine reifen übrigens zum größten Teil in Fässern aus feinstem schwäbischem Eichenholz. Seit einigen Jahren werden eigens dafür im herzoglichen Forst, dem Pfahlhof bei Ilsfeld, Eichen ausgesucht und geschlagen. Diese rund 200 Jahre alten Eichenstämme werden anschließend drei Jahre getrocknet und dann zu Fässern weiterverarbeitet. Das süße und würzige Tannin des Holzes unterstützt das Aroma unserer Weine auf hervorragende Weise.“ verrät Herzog Michael.

Adresse:
Weingut Herzog von Württemberg - Schloss Monrepos 9 - 71634 Ludwigsburg

Zuletzt angesehen