REZEPTE-Banner_2fvMJHtPxUTBJy

Wein und Genuss perfekt kombiniert

Jede Region in Deutschland ist durch seine unterschiedliche Esskultur geprägt. Auch die Weinbauregion Württemberg hat viele regionale Speisen, die man teilweise nur im Ländle kennt. Überregional bekannt sind vor allem die schwäbischen Maultaschen. Der Nudelteig wird, ähnlich wie bei der Herstellung von Ravioli, traditionell mit Wurstbrät, Petersilie,  Zwiebeln, Spinat und verschiedenen Gewürzen gefüllt. Maultaschen, die auch als "Herrgottsbscheiserle" bezeichnet werden, sind aber auch mit einer Fisch-, Gemüse- oder Pilzfüllung ein echter Hochgenuss. Probieren Sie dazu einen feinen Weißburgunder oder einen fruchtbetonten Spätburgunder.

Was bei einem schwäbischen Vesper nicht fehlen darf, sind herzhaften Wurstsorten wie Leber- und Griebenwurst sowie ein frisch gebackenes Holzofenbrot. Dazu harmoniert vor allem ein klassischer Trollinger mit Lemberger. Die wohl wichtigste Speise für den Schwaben sind Linsen mit Spätzle und Saitenwürste. Bei dieser Mahlzeit bekommen bereits kleine Kinder ganz große Augen. Probieren sollten Sie auch den sogenannten Luggeleskäs mit frischem Bauernbrot. Dieser typische Brotaufstrich besteht hauptsächlich aus Quark, der mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt  wird. Anschließend wird das Brot damit bestrichen und mit viel Schnittlauch dekoriert. Ein typisches Resteessen sind die Sauren Kartoffelrädle. Bei dieser Speise werden die Reste des übrig gebliebenen Kartoffelsalats (sofern es tatsächlich Reste geben sollte) zu einem wunderbaren Eintopf gekocht und mit Saitenwürsten. Zum guten Schluss dürfen selbstverständlich die beliebten Käsespätzle nicht fehlen. In Kombination mit einer feinen Zwiebelschmelze und einem Viertele Trollinger oder Riesling ist dieses Gericht ein Essen für die Seele. Zur Beruhigung des Gewissens, gibt es einen knackigen, grünen Blattsalat dazu.

Probieren Sie die schwäbischen Speisen in Kombination mit dem ein oder anderen Gläschen Württemberger Wein. Seien Sie mutig und kombinieren Sie auch exotische Gewürze sowie Speisen aus anderen Ländern dieser Welt zu regionalen Weinspezialitäten aus Württemberg.

Wein und Genuss perfekt kombiniert Jede Region in Deutschland ist durch seine unterschiedliche Esskultur geprägt. Auch die Weinbauregion Württemberg hat viele regionale Speisen, die man... mehr erfahren »
Fenster schließen

REZEPTE-Banner_2fvMJHtPxUTBJy

Wein und Genuss perfekt kombiniert

Jede Region in Deutschland ist durch seine unterschiedliche Esskultur geprägt. Auch die Weinbauregion Württemberg hat viele regionale Speisen, die man teilweise nur im Ländle kennt. Überregional bekannt sind vor allem die schwäbischen Maultaschen. Der Nudelteig wird, ähnlich wie bei der Herstellung von Ravioli, traditionell mit Wurstbrät, Petersilie,  Zwiebeln, Spinat und verschiedenen Gewürzen gefüllt. Maultaschen, die auch als "Herrgottsbscheiserle" bezeichnet werden, sind aber auch mit einer Fisch-, Gemüse- oder Pilzfüllung ein echter Hochgenuss. Probieren Sie dazu einen feinen Weißburgunder oder einen fruchtbetonten Spätburgunder.

Was bei einem schwäbischen Vesper nicht fehlen darf, sind herzhaften Wurstsorten wie Leber- und Griebenwurst sowie ein frisch gebackenes Holzofenbrot. Dazu harmoniert vor allem ein klassischer Trollinger mit Lemberger. Die wohl wichtigste Speise für den Schwaben sind Linsen mit Spätzle und Saitenwürste. Bei dieser Mahlzeit bekommen bereits kleine Kinder ganz große Augen. Probieren sollten Sie auch den sogenannten Luggeleskäs mit frischem Bauernbrot. Dieser typische Brotaufstrich besteht hauptsächlich aus Quark, der mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt  wird. Anschließend wird das Brot damit bestrichen und mit viel Schnittlauch dekoriert. Ein typisches Resteessen sind die Sauren Kartoffelrädle. Bei dieser Speise werden die Reste des übrig gebliebenen Kartoffelsalats (sofern es tatsächlich Reste geben sollte) zu einem wunderbaren Eintopf gekocht und mit Saitenwürsten. Zum guten Schluss dürfen selbstverständlich die beliebten Käsespätzle nicht fehlen. In Kombination mit einer feinen Zwiebelschmelze und einem Viertele Trollinger oder Riesling ist dieses Gericht ein Essen für die Seele. Zur Beruhigung des Gewissens, gibt es einen knackigen, grünen Blattsalat dazu.

Probieren Sie die schwäbischen Speisen in Kombination mit dem ein oder anderen Gläschen Württemberger Wein. Seien Sie mutig und kombinieren Sie auch exotische Gewürze sowie Speisen aus anderen Ländern dieser Welt zu regionalen Weinspezialitäten aus Württemberg.

Hochwertige Zutaten verlangen nach einem hochwertigen Wein – und was passt besser als würzig-rauchige Grillaromen in Kombination mit einem kraftvollen Rotwein aus dem Barrique!? Denn sowohl das Grillgut als auch ein Barriquefass werden über dem offenen Feuer geröstet.
Wer liebt sie nicht? Quiches in jeglicher Form sind wahre Universaltalente. Ob als Vorspeise, als Hauptgang in Kombination mit einem Salat oder als Snack während einer Weinprobe macht der pikante Kuchen eine gute Figur. Vor allem die klassische Variante Quiche Lorraine geht absolut mit der Zeit. Wer denkt, es muss immer Weißwein zur Quiche sein, irrt sich. Auch ein herzhafter Rotwein aus dem Holzfass kann Paroli bieten.

Ein Gericht mit geschmacklicher Fülle und würzigen Aromen muss es sein, das einem gehaltvollen Wein Paroli bieten kann. Pikante Rinderrouladen mit einer konzentrierten Sauce sind eine perfekte Ergänzung für die hochwertige trockene Rotweincuvée MEISTERWERK aus Steillagen vom WeinBergWerk.
Besonders feine Pilze wie Steinpilze, Trüffel oder Pfifferlinge kommen geschmacklich am besten mit vermeintlich simplen Gerichten zur Geltung. Ein gut gemachtes Risotto oder Eierspeisen wie Rührei oder Omelette bieten quasi die Leinwand auf denen sich die edlen Aromen entfalten können. Ein perfekt zubereitetes Omelette ist sowieso immer eine gute Idee.
Wer gerne selber Pilze sammelt ist vor allem im September und Oktober in den Wäldern unterwegs. Bei ausreichend Wärme und feuchter Witterung schießen Pfifferlinge oder Braunkappen regelrecht aus dem Boden. Das ganze Jahr über gibt es natürlich auch Zuchtpilze zu kaufen. Vor allem Vegetarier schätzen den herzhaften Geschmack und die bißfeste Textur von Kräuterseitlingen bis Shiitake-Pilzen. Kräftig gebraten und gewürzt liefern sie eine herzhafte Alternative zu Fleisch. Den passenden Wein dazu gibt es natürlich von uns.
An heißen Sommertagen möchte man den kleinen Hunger mit leichten Speisen stillen, da diese leicht verdaulich sind und nicht all zu schwer im Magen liegen. Probieren Sie daher Lachstatar mit Avocado, Kapernäpfeln und Weinperlen. Ein Genuss für alle Sinne!
Schwäbischer Zwetschgenkuchen - oder auch Zwetschgendatschi genannt, ist ein absoluter Klassiker und darf bei keinem Kaffeekränzchen fehlen. Durch die reifen Pflaumen ist dieser Kuchenklassiker besonders saftig und in Kombination mit einem Löffel Schlagsahne ein Hochgenuss.
Im Schwabenländle sind die Landfrauen für ihr traditionelles Backhandwerk bekannt. Rezepte werden hier von Generation zu Generation weitergegeben. Zwiebelkuchen wird oft im Herbst während der Weinlese, in traditionellen Besenwirtschaften oder auf verschiedenen "Feschtle" genossen. Oft werden dazu "Neuer Wein" oder bodenständige schwäbische Weine serviert.